Prostatasekret Analyse als Durchlauf

Case Studies & Brainteaser lösen - Assessment Center und Bewerbungsgespräch

Prostatakrebs adjuvante Therapie

Proteine und Peptide 8. Glomeruläre Erkr. GS Erythropoetin EPO Es steht auch in einer pdf-Version Prostatasekret Analyse als Durchlauf Verfügung.

Dank an Prof. Gert Mayer für die Durchsicht des Skripts! Ich möchte alle Studierenden ermutigen, sich eine gute Basis an medizinischem Englisch zu erarbeiten und stelle das Skriptum daher auch in einer Englischen Version zur Verfügung.

Version 1. Warum haben wir Nieren? Solche Metaboliten sind nicht hypothetisch: produzieren Prostatasekret Analyse als Durchlauf z. Energie aus Aminosäuren, bleiben Aminogruppen "übrig". Stickstoff ist schwer effizient zu sezernieren, sei es in der Form von Ammoniumionen oder des weniger toxischen Harnstoffs.

Das ist, neben zahlreichen weiteren wichtigen Funktionen, die z. Beginnen wir mit Wasser. Warum diese Bandbreite?

Hauptsächlich durch individuelle Unterschiede bezüglich Fettspeicher und Muskelmasse. Männer haben durch Androgenwirkung ein höheres Verhältnis von "wässrigem" Muskel zu wasserarmem Fett. Knapp zwei Drittel des Körperwassers befindet sich intrazellulär, der Rest extrazellulär. Das Extrazellulärvolumen setzt sich aus interstitieller Flüssigkeit und ca. Wiederholen wir einige notwendige Begriffe:.

Sie wird direkt über Bestimmung der Gefrierpunktserniedrigung oder der Dampfdruckerniedrigung gemessen. Mit anderen Worten, um von osmotischer Konzentration zu Osmolalität zu gelangen, müsste man etwas Lösungsvolumen inklusive gelöster Stoffe dazugeben. Die Unterschiede sind in der Praxis minimal, da unsere Körperflüssigkeiten nur relativ geringe Mengen gelöster Stoffe enthalten.

Die Zusammensetzung der gelösten Stoffe unterscheidet sich allerdings sehr wesentlich. Das Leben begann in den Ozeanen, und daraus emigrierende Vielzeller nahmen ihren "inneren Ozean" mit. Intra- und extrazelluläres Kompartiment sind durch Zellmembranen getrennt. Zwischen den extrazellulären Kompartimenten besteht Asymmetrie vor allem durch den unterschiedlichen Proteingehalt.

Albumin ist das quantitativ wichtigste extrazelluläre Protein. Jeden Tag synthetisiert unsere Leber g davon. Es ordnet sich daher in der Serumelektrophorese nahe des Pluspols an. Die Abflussgeschwindigkeit von Albumin ins Interstitium hängt von der Permselektivität der Kapillaren im jeweiligen Organ ab.

So wurde z. Interstitielles Albumin wird über die Lymphwege ins Blut zurückgeführt. Wenn Wasser der quantitativ vorwiegende Bestandteil unseres Organismus Prostatasekret Analyse als Durchlauf, wie regulieren wir dessen Volumen? Stellen wir uns selbst in erster Annäherung als Fass vor: dann wäre es leicht, festzustellen, wenn es voll ist. Jedoch, das Modell ist nicht gut.

Unserem Prostatasekret Analyse als Durchlauf fehlt die stabile Struktur eines Fasses, er ist einem Ballon ähnlicher: durch seine Elastizität ist es schwierig, sein "richtiges" Volumen zu bestimmen.

Tatsächlich stellt unser Körper das Wasservolumen in einem zweistufigen Verfahren:. Zunächst reguliert er präzise die Osmolalität: er reguliert den Wassergehalt, um den osmotischen Druck konstant zu halten. Anders ausgedrückt: unsere Osmoregulation ist strikter als unsere Volumenregulation. Doch ist Prostatasekret Analyse als Durchlauf, dass wir in einem zweiten Schritt, wenn auch mit viel geringerer Präzision, auch das Volumen messen und regulieren müssen.

Dazu verwenden wir Drucksensoren in Arterien, Herzvorhof und den Vasa afferentia der Nierenglomerula. Allerdings ist unsere Fähigkeit, extrazelluläres Volumen zu messen, auf diese "Blutvolumenmessgeräte" beschränkt: wir sind nicht imstande, überschüssiges Volumen in der Form von interstitiellen Ödemen, Aszites oder Pleuraergüssen zu messen.

Halten wir fest, dass wir ein einzelnes, präzises Messgerät zur Bestimmung der Osmolalität besitzen, das perfekt funktioniert, sowie eine Reihe weiterer Messeinrichtungen zur Schätzung des zirkulierenden Blutvolumens, die uns jedoch leider nicht ermöglichen, das Extrazellulärvolumen in seiner Gesamtheit zu bestimmen.

Das ist in erster Linie notwendig, um gelöste Stoffe auszuscheiden, die von Zellen schlecht sezerniert werden können. PAH wird im Glomerulum frei filtriert und zusätzlich im proximalen Tubulus aktiv sezerniert. Wegen des hohen Flusswiderstandes dieser langen Kapillaren erreichen nur sehr geringe Flussraten die Nierenpapillen. Das ist funktionell notwendig; andernfalls würde der hohe osmotische Gradient des Nierenmarks ausgewaschen und wir wären nicht fähig, Urin zu konzentrieren.

Auf der anderen Seite versetzt das die Zellen im Nierenmark in eine prekäre Lage: sobald diese schwache Grundversorgung mit einem zusätzlichen Problem belastet wird, geraten diese Zellen in bedrohlichen Sauerstoffmangel. Vom unteren Ende des Widerstandsbereichs führt eine Erhöhung zunächst zu einem Anstieg der Prostatasekret Analyse als Durchlauf durch den erhöhten Filtrationsdruck, in Verbindung mit einer erhöhten Filtrationsfraktion: vom ins Glomerulum einströmenden Blut wird etwas mehr filtriert, dafür steht etwas weniger Blut für die Versorgung des Parenchyms "hinter" dem Vas efferens zur Verfügung.

Mit einer weiteren Steigerung des Prostatasekret Analyse als Durchlauf verringert sich jedoch die Gesamtdurchblutung des Systems, der renale Plasmafluss, sodass die GFR zunächst ein Plateau erreicht und bei weiterer Widerstandssteigerung abfällt. Zwei Ebenen der Regulation wirken sich auf glomeruläre Arteriolen aus.

Autoregulation beruht auf Feedback aus dem einzelnen Nephron und wirkt nur auf das Vas afferens. Darüber hinaus wirkt systemische Regulation über das autonome Nervensystem sowie über humorale Faktoren. Autoregulation ist das Resultat zweier unabhängiger Mechanismen:. Myogene Regulation: Erhöhung des arteriellen Drucks öffnet dehnungsabhängige nicht-selektive Kationenkanäle in glatten Muskelzellen der Wand des Vas afferens.

Die verstärkte Chloridaufnahme führt über einen basolateralen Prostatasekret Analyse als Durchlauf zur Membrandepolarisation. Das Gegenteil ist bei Thiaziddiuretika der Fall. Dieser Mechanismus hilft uns, den verstärkt anfallenden Stickstoff aus den Prostatasekret Analyse als Durchlauf zu entsorgen, erhöht aber das Risiko eines Druckschadens der Glomerula. Tendenziell erhöht eine proteinreiche Ernährung auf diese Weise das Risiko einer Nierenschädigung.

Sympathikusaktivierung steigert sowohl afferenten wie auch efferenten Widerstand. Sie stimuliert granuläre Zellen in der Arteriolenwand zur Freisetzung von Renin mit dem Ziel, das Extrazellulärvolumen so gut wie möglich zu erhalten. ANP erweitert afferente und efferente Arteriolen und vermindert die Sensitivität des tubuloglomerulären Feedbacks.

Dadurch limitieren sie deren konstriktorischen Effekt und halten Durchblutung und GFR auch unter Stressbedingungen aufrecht. Ein solcher Schaden entsteht notwendigerweise am ehesten im Nierenmark, wo die Durchblutung zur Aufrechterhaltung des hyperosmolaren Milieus ohnehin bereits auf ein Minimum reduziert ist.

Wir werden auf diese Regulatoren später noch detaillierter zurückkommen, nachdem wir uns mit der glomerulären Filtration und der Rückresorption von Salz und Wasser beschäftigt haben. Das glomeruläre Filter fachsprachlich Neutrum besteht aus drei Komponenten:. Die Basalmembran ist ein gemeinsames Syntheseprodukt von Endothelzellen und Podozyten und die direkte Fortsetzung der Glykokalyx. Die Proteoglykane tragen wiederum zahlreiche negative Ladungen, z.

Diese Ladungen verringern die Durchlässigkeit des Filters für negativ geladene Substanzen wie z. Die Basalmembran verhindert, dass Blutzellen das Filter passieren können. Die Schlitzmembran stellt ein dichtes Sieb aus mindestens fünf Proteintypen dar, darunter Nephrin und Podocin.

Es resultieren Nierenversagen, Proteinmangelzustand und vermehrte Infektionen, da auch Immunglobuline verloren gehen. Auf der Basis dieser Erkrankung nimmt man an, dass die Schlitzmembran die für die selektive Permeabilität hauptverantwortliche Struktur ist. Zwei Faktoren tragen zur selektiven Prostatasekret Analyse als Durchlauf oder Permselektivität bei:. Ladungsselektivität: auf Glykokalyx von Endothelzellen und Podozyten, Basalmembran und Schlitzmembran sind negative Ladungen in hoher Dichte angeordnet.

In einer Analogie kann man sich ein Absperrgitter Prostatasekret Analyse als Durchlauf, zwischen dessen Stäben man sich gerade noch durchquetschen könnte. Ist es allerdings frisch gestrichen, wird man von diesem Versuch eher Abstand nehmen. Auch von dieser kleinen filtrierten Albuminmenge wird das meiste im proximalen Prostatasekret Analyse als Durchlauf wieder aufgenommen.

Beim Gesunden werden weniger als 30 mg Albumin pro Tag im Urin ausgeschieden. Interessanterweise erhöht sich Prostatasekret Analyse als Durchlauf Menge bei manchen Menschen, besonders Jugendlichen, im Stehen oder Sitzen: man spricht von orthostatischer Proteinurie, die keinen Krankheitswert hat. Abgesehen von dieser Sondersituation spricht man bei einer Ausscheidung zwischen 30 und mg pro Tag von Mikroalbuminurie, die einen sensitiven Parameter für Glomerulumschädigung, z.

Renale Filtration korreliert besser mit der Prostatasekret Analyse als Durchlauf als mit dem Gewicht. Bei einem jungen Erwachsenen enthält jede Niere etwa 1 Million Nephrone.

Typisch für den Alterungsprozess ist der von da an auftretende, fortschreitende Verlust von Nephronen, der einen allmählichen Rückgang der GFR mit sich bringt. Wie misst man die GFR? Den experimentellen Goldstandard stellt die Inulinclearance dar. Inulin ist ein wasserlösliches, nicht toxisches Polysaccharid, das aus Pflanzen extrahiert wird.

Es wird frei filtriert und danach im Tubulus weder absorbiert noch sezerniert. Wird der Plasma-Inulinspiegel durch Dauerinfusion konstant gehalten, entspricht die im Urin über eine gewisse Zeit ausgeschiedene, Prostatasekret Analyse als Durchlauf Menge der filtrierten Menge:. Mit anderen Worten, annähernd das gesamte filtrierte Volumen wurde von Inulin befreit, Englisch: cleared.

Die Inulinclearance entspricht daher der GFR. Allgemein ausgedrückt ist die Clearance einer gelösten Substanz jenes virtuelle Plasmavolumen, das pro Zeiteinheit von der Substanz durch Ausscheidung mit dem Urin befreit wird.

Das Spektrum der Clearance liegt zwischen folgenden beiden Extremen:. Prostatasekret Analyse als Durchlauf mit diesen Substanzen bleibt die Bestimmung der GFR wenig beliebt, da mit radioaktivem Material herumgewerkt werden muss und die Einstellung eines konstanten Spiegels durch Dauerinfusion eine Voraussetzung für eine aussagekräftige Messung darstellt.

Viel angenehmer wäre es, eine Substanz zu verwenden, die von unserem Organismus selbst mit konstantem Spiegel produziert, frei filtriert und im Tubulus weder absorbiert noch sezerniert wird. Nun, eine solche ideale Substanz existiert nicht, doch Kreatinin kommt ihr ziemlich nahe. Kreatinin ist ein Abbauprodukt von Kreatin, das im Skelettmuskel in der Form von Phosphokreatin als Kurzzeitenergiespeicher fungiert.