Ist es möglich, loszuwerden chronische Prostatitis erhalten

Gegen Prostatitis und Prostataentzündung

Gegenanzeigen für die Strahlentherapie der Prostata

Chronische Prostatitis ist eine lang anhaltende Entzündung der Prostata, und ist es möglich Symptome sind oft nicht vorhanden, ist es möglich die meisten der männlichen Bevölkerung nicht über die Krankheit wissen.

Die Entwicklung der chronischen Form der Prostatitis ist eine Folge des akuten Prozesses, obwohl sie in der Praxis sehr selten ist.

In der Regel beginnt die chronisch-entzündliche Prostatitis allmählich, ohne unangenehme Symptome und Empfindungen, oft wird der Krankheitsverlauf bei einem Patienten bei einer Ultraschalluntersuchung zufällig entdeckt. Sowohl junge Männer als auch Menschen mittleren Alters sind chronisch. In Gegenwart einer infektiösen Komponente sprechen sie von einer bakteriellen infektiösen chronischen Prostatitis; in Abwesenheit von mikrobiellen Krankheitserregern - nicht-bakterielle nicht-infektiöse Prostatitis.

Die Entstehung von chronischer Prostatitis kann zu loszuwerden chronische Prostatitis erhalten Reihe von Faktoren beitragen. Zuallererst ist es:. Für die Entwicklung der chronischen Prostatitis ist es nicht so sehr die Anwesenheit und Aktivität der krankheitserregenden Mikroorganismen als der Zustand der Beckenorgane und der Blutkreislauf in ihnen, das Vorhandensein von assoziierten Krankheiten, das Niveau der Schutzmechanismen.

Ist es möglich mit der Entwicklung der chronischen Form der Prostatitis sind die Symptome fast ohne den Mann zu stören. Veränderungen im Verlauf der Krankheit, die bereits nicht sehr hell sind, können so unbedeutend sein, dass Patienten mit chronischer Prostatitis ihnen keine besondere Aufmerksamkeit schenken.

Laut einigen Ärzten, können Sie auch die psychologischen Symptome der chronischen Prostatitis, die Reizbarkeit, Angst, Müdigkeit, Jähzorn, Schlafstörungen, Obsession und Depression gehören identifizieren. Sofort festzustellen, alle Symptome bei einem Patienten ist fast unmöglich, da Männer in der Regel nur Anzeichen der Krankheit zeigen. Am häufigsten ist es möglich erektile Dysfunktion und Schmerzen im Unterbauch. Tatsache ist, dass die Prostata ein besonderes Geheimnis produziert, das die Lebensfähigkeit der Spermien gewährleistet.

Während der Entzündung verschlechtert sich die Sekretionsfunktion der Prostata, was zwangsläufig die Qualität der Spermien beeinflusst. Darüber hinaus ist die Prostata aktiv an der Regulation der Testosteronproduktion und des Erektionsprozesses beteiligt.

Deshalb verursacht chronische Prostatitis eine Abnahme der erektilen Funktion, sogar Impotenz. Diese Szenarien für die Entwicklung der Krankheit können jedoch vermieden werden, wenn ist es möglich rechtzeitige und kompetente Behandlung durchgeführt wird.

Wenn ein Mann chronische Prostatitis hat, ist die Behandlung immer lang und schwierig. Ihre Dauer hängt vom Stadium der Erkrankung ab, bei dem sich der Patient einem Spezialisten zuwendet. Die Therapie beinhaltet einen integrierten Ansatz, dh eine Kombination mehrerer Methoden gleichzeitig:. Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten werden entzündungshemmende und krampflösende Mittel bei der Therapie der chronischen Form der Krankheit verwendet. Zur Heilung der chronischen Prostatitis infektiöse Ätiologie verwendet antibakterielle Medikamente:.

Analgetika und nicht-hormonelle entzündungshemmende Medikamente werden verwendet, um Entzündungen und Schmerzen zu beseitigen. Auch in den letzten Jahren findet die Behandlung von chronischer Prostatitis unter Verwendung von Arzneimitteln statt, die bisher nicht loszuwerden chronische Prostatitis erhalten diesen Zweck verwendet wurden: Alpha1-Blocker Terazosin5-a-Reduktaseinhibitoren FinasteridCytokininhibitoren, Immunsuppressiva CyclosporinArzneimittel, loszuwerden chronische Prostatitis erhalten den Harnsäurestoffwechsel beeinflussen Allopurinol und Citrate.

Bestimmte physiotherapeutische Verfahren, wie Lasertherapie, Elektrophorese, transrektale Mikrowellenhyperthermie, Ultraschallphonophorese und andere, helfen, den Trophismus des Prostatagewebes zu verbessern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Auch bei chronischer Prostatitis können therapeutische warme Bäder, Schlammtherapie und spezielle Einläufe verschrieben werden. Verbessert die Drainage der Prostata-Sekretion und Mikrozirkulation auf der Ebene dieses Organs, was wiederum zur schnellen Ist es möglich des Patienten beiträgt.

Massage der Prostata sollte nicht bei akuter Prostatitis, Hämorrhoiden, Rektumfissuren durchgeführt werden. Prostata-Massage wird in der Regel mit Antibiotika-Therapie kombiniert. Zahlreiche klinische Studien haben eine hohe Wirksamkeit einer solchen Behandlung gezeigt.

Vielleicht ein chirurgischer Eingriff, um die betroffenen Bereiche der Prostata-Bakterien zu entfernen. Wege zur Behandlung der chronischen Prostatitis, bestimmt der Urologe anhand diagnostischer Informationen und seiner praktischen Erfahrung. Eine unabhängige Therapie zu Hause auf der Grundlage von Bewertungen im Internet durchzuführen ist mit Folgen verbunden. Chronische Prostatitis manifestiert sich in der Prostata-Triade - Schmerzen im Beckenbereich und in den Genitalien, Miktionsstörungen, sexuelle Störungen.

Eine chirurgische Behandlung ist bei komplizierten Formen der chronischen Prostatitis ratsam. In dieser Hinsicht wird die Identifizierung und Behandlung chronischer Prostatitis in der Urologie nicht nur medizinisch, sondern auch sozial bedeutsam. Die Ätiologie und Pathogenese der bakteriellen chronischen Prostatitis ist mit einer Infektion in der Prostatadrüse auf folgende Weise verbunden: aufsteigend durch die Harnröhreabsteigend beim Werfen von infiziertem Urin aus der Blasehämatogen durch die Blutarterien oder lymphogen durch Lymphkollektoren.

Am häufigsten sind Uropathogene E. Neben der unspezifischen Flora können auch Erreger der spezifischen Urethritis Chlamydien, Mycoplasmen, Gonokokken, Trichomonaden, Gardnerella an der Entstehung einer chronischen Prostatitis beteiligt sein.

Für die Entwicklung der chronischen Prostatitis ist es jedoch nicht so sehr auf die Anwesenheit und Aktivität von Mikroorganismen, wie der Zustand der Beckenorgane und die Durchblutung in ihnen, das Vorhandensein von assoziierten Krankheiten, das Niveau der Schutzmechanismen.

Daher kann das Auftreten von chronischer Prostatitis zu einer Reihe von Faktoren beitragen. Erstens, es ist es möglich Erkrankungen - Pyelonephritis, Cystitis, Urethritis, Harnröhrenverengung, ungehärtete bis zum Ende der akuten Prostatitis, Orchitis, Epididymitis usw. Microbial etioagent kann die Prostata von entfernten Infektionsherd geben, zum Beispiel in Gegenwart von Sinusitis, Mandelentzündung, Karies, chronisch.

Bronchitis, Lungenentzündung, Pyodermie, etc. Prädisponieren zu chronischen Entzündungen lokale und allgemeine Unterkühlung, Überhitzung, bleiben in einer feuchten Umgebung, Müdigkeit, Mangelernährung, seltenes Wasserlassen, etc. Nicht-bakterielle chronische Prostatitis ist in der Regel mit Stauungs-Phänomenen in der Prostata verbunden, die durch Stase des venösen Kreislaufs in den Beckenorganen und gestörter Drainage der Prostata-Azini verursacht werden.

Stagnierende Veränderungen werden in der Regel durch Verhaltensfaktoren verursacht - verlängerte sexuelle Entbehrung, die Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten von unterbrochenem oder anhaltendem Geschlechtsverkehr, exzessive sexuelle Aktivität, körperliche Inaktivität, langes Sitzen, chronische Intoxikation Alkohol, Nikotin, NarkotikumArbeitsgesundheit Vibration.

Die Entwicklung einer nicht-bakteriellen chronischen Prostatitis prädisponiert die Pathologie der Beckenorgane und Nervenstrukturen, die ihre Innervation zum Beispiel RückenmarksverletzungenProstataadenom, Hämorrhoiden, Ist es möglich, Androgenmangel und andere Ursachen ausführen.

Chronische Prostatitis zeigt sich durch lokale und allgemeine Symptome. Lokale Manifestationen umfassen die Prostatatriade, die durch Schmerz, Dysurie und beeinträchtigte Sexualfunktion gekennzeichnet ist.

Der Schmerz bei der chronischen Prostatitis ist ein steter Schmerz in der Natur, lokalisiert im Perineum, den Genitalien, über dem Schambein, in loszuwerden chronische Prostatitis erhalten Leistengegend. Die Schmerzen können nach dem Geschlechtsverkehr oder in Verbindung mit einer längeren Abstinenz zunehmen; Nach dem Orgasmus schwächen oder verstärken, werden sofort im Moment der Ejakulation intensiver.

Die Intensität ist es möglich Schmerzes bei chronischer Prostatitis variiert von Beschwerden bis hin zu ausgeprägten Schlaf- und Leistungsstörungen.

Schmerzen mit eingeschränkter Lokalisation im Kreuzbein werden häufig als Osteochondrose oder Ischias angesehen, so dass der Ist es möglich ohne ärztliche Hilfe lange unabhängig behandelt loszuwerden chronische Prostatitis erhalten kann. Harndrang bei chronischer Prostatitis ist erhöht und schmerzhaft. In diesem Fall kann es Schwierigkeiten beim Starten der Miccia, Schwächung oder intermittierenden Harnfluss, ein Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase, häufigen nächtlichen Drang und Brennen in der Harnröhre geben.

Im Urin mit chronischer Prostatitis kann das Vorhandensein von schwimmenden Fäden erkennen. Nach einem Stuhlgang oder körperlicher Anstrengung erscheint eine Entladung Prostata aufgrund einer Abnahme des Prostatatumors. Die chronische Prostatitis loszuwerden chronische Prostatitis erhalten mit einer ausgeprägten Beeinträchtigung der Sexualfunktion einher.

Phänomene der Dyspotension können in Verschlechterung, schmerzhafte Erektionen, verlängerte und häufige nächtliche Erektionen, Schwierigkeiten oder frühe Ejakulation, Verlust des sexuellen Verlangens verminderte Libidoausgelöste Orgasmen, Hämospermie, Unfruchtbarkeit ausgedrückt werden.

Exazerbationen der chronischen Prostatitis gehen mit einem leichten Anstieg der Körpertemperatur und einer Verschlechterung der Gesundheit ist es möglich.

Der Allgemeinzustand bei chronischer Prostatitis ist gekennzeichnet durch erhöhte Reizbarkeit, Lethargie, Ängstlichkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, verminderte Arbeitsfähigkeit, kreative und körperliche Aktivität.

Der verlängerte Verlauf der chronischen Prostatitis kann durch Impotenz, Vesikulitis, Epididymoorchitis, männliche Infertilität, Harninkontinenz, die Bildung von Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten und Zysten der Prostata, Prostatakrebs, die Entwicklung von Adenom und Prostatakrebs kompliziert sein.

Die für die Diagnose der chronischen Prostatitis notwendigen Informationen werden durch eine loszuwerden chronische Prostatitis erhalten labor- und instrumentelle Untersuchung gewonnen. Eingangsuntersuchung für Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten auf chronische Prostatitis umfasst die Klärung der Geschichte und Beschwerden, eine externe Untersuchung der Genitalien auf Sekrete, Hautausschläge, Reizungen, digitale rektale Untersuchung der Prostata, um die Konturen, Grenzen, Konsistenz, Schmerzen der Drüse zu bestimmen.

Klinisch signifikant bei chronischer Prostatitis ist der Nachweis von Erregern von Chlamydien, Mykoplasmose, Herpes, Cytomegalovirus, Trichomoniasis, Gonorrhoe, Candidiasis und unspezifischer Bakterienflora in Analysen. Die Prostatasekretion wird nach dem Wasserlassen und der Massage der Prostata zur Untersuchung genommen.

In der allgemeinen Analyse von Urin mit chronischer Prostatitis kann Leukozyturie, Pyurie, Erythrozyturie nachgewiesen werden. Bakteriologische Ist es möglich zeigt den Grad und die Art der Bakteriurie. Der Grad und die Ursachen von Miktionsstörungen helfen, urodynamische Studien Uroflowmetrie, Zystometrie, Profilometrie, Elektromyographie zu bestimmen. Anhand dieser Studien kann die chronische Prostatitis von der Belastungsinkontinenz, der neurogenen Blase usw.

Bei Hämaturie, Hämospermie und obstruktiver Miktion ist eine endoskopische Untersuchung angezeigt - Urethroskopie, Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten. Chronische Prostatitis ist nicht leicht zu heilen, aber es sollte daran erinnert werden, dass Genesung noch möglich ist und hängt weitgehend von der Stimmung des Patienten, der Aktualität seines Besuchs bei einem Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten, der Klarheit der Einhaltung aller Urologen Anweisungen.

Grundlage der Behandlung der bakteriellen chronischen Prostatitis ist eine antimikrobielle Therapie entsprechend einem Antibiotikum mit einer Dauer von mindestens 2 Wochen. Um die Drainage der Ist es möglich, die lokale Mikrozirkulation und den Muskeltonus zu verbessern, wird eine therapeutische Massage der Prostata durchgeführt.

Die Massage der Prostata sollte mit der Freisetzung von mindestens 4 Tropfen Prostatasekretion enden. Zur Linderung von Schmerzen bei chronischer Prostatitis kann eine paraprostatische Blockade und Akupunktur empfohlen werden. Die Pathologie ist ein entzündlicher Ist es möglich in der Prostata, der vor dem Hintergrund stagnierender Prozesse oder der Infektion eines Organs mit verschiedenen Mikroorganismen auftritt. Chronische Prostatitis kann primär und sekundär sein, oft ist es eine Komplikation der akuten Prostatitis, die falsch oder nicht rechtzeitig geheilt wurde.

Die Krankheit ist am häufigsten bei Männern im reifen Alter, älter als Jahre. Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten in schweren Fällen wird die Pathologie bei Patienten im fruchtbaren Ist es möglich diagnostiziert: von 30 bis 50 Jahren. Es gibt eine riesige Liste von Ursachen und Faktoren, die chronische Prostatitis provozieren können. Vor allem ist es möglich dies Infektionskrankheiten der Prostata und altersbedingte Veränderungen, Stauungsvorgänge in der Prostata.

Die akute Prostatitis ist sehr oft die Ursache für die Entwicklung der chronischen Form der Krankheit. Tatsache ist, dass Männer es in den meisten Fällen nicht wagen, sich wegen Schmerzen im Becken an einen Andrologen zu wenden. Infolgedessen kann der Entzündungsprozess von selbst verschwinden, wenn die Immunität Eiterung verkraftet oder provoziert. In jedem Fall gibt es eine Komplikation in Form von Chronifizierungsprozess. Bei älteren Patienten ist chronische Prostatitis mit einer eingeschränkten Durchblutung im Becken, dem Mangel an Sexualleben verbunden.

Die Prostata sondert ein spezielles Geheimnis ab, das während der Ejakulation in das Ejakulat eindringt. Wenn ein Mann keinen Sex hat und nicht masturbiert, stagniert die Flüssigkeit, verdickt sich, die Prostata degradiert. Das gleiche passiert mit unzureichender Durchblutung, die Prostata fehlt Nährstoffe. Kongestive Prozesse in der Prostata können durch unterbrochenen Geschlechtsverkehr, nicht realisierte Stimulation ausgelöst werden. Wenn ein Mann eine Erektion hat, erhöht sich die Synthese von Prostatasaft, aber die Ejakulation tritt ist es möglich auf - die überschüssige Flüssigkeit stagniert.

Ärzte identifizieren eine Reihe von Faktoren, die zur Entstehung einer ist es möglich Prostatitis bei Männern beitragen:. Während der Loszuwerden chronische Prostatitis erhalten können die Symptome sehr schwach sein, so dass die Patienten nicht loszuwerden chronische Prostatitis erhalten Arzt eilen. Exazerbation der chronischen Prostatitis wird von folgenden Symptomen begleitet:. Während der Remission klagen die Patienten über dumpfe Schmerzen, vor allem nach aktiver körperlicher Anstrengung, ein harter Arbeitstag.

Mit Fortschreiten der Erkrankung werden die Symptome ausgeprägter.