Bedeutet Prostata des Verhinderns

Prostata gutartig vergrößert: Was hilft? - Visite - NDR

Behandlung von Prostatitis Tee

Gebiet der Erfindung. Angiogenese-abhängige Erkrankungen d. Beispielsweise ist Krebs weiterhin die zweithäufigste Todesursache in den Vereinigten Staaten und macht über ein Fünftel der Gesamtsterblichkeit aus.

Kurz gesagt ist Krebs durch die unkontrollierte Teilung einer Zellpopulation gekennzeichnet, die besonders typisch zur Entstehung eines oder mehrerer Tumore führt. Solche Tumore sind auch durch das Einwachsen von Vaskulatur gekennzeichnet, bedeutet Prostata des Verhinderns über den Blutkreislauf verschiedene Faktoren bereitstellen, welche ein weiteres Tumorwachstum ermöglichen. Obwohl Krebs im Allgemeinen einfacher diagnostiziert wird als in der Vergangenheit, sind einige Formen, auch wenn sie früh entdeckt werden, noch immer unheilbar.

Derzeit werden verschiedene Verfahren genutzt, um Krebs zu behandeln, wie beispielsweise verschiedene chirurgische Verfahren. Wenn sie jedoch allein mit Chirurgie behandelt werden, erfahren viele Patienten insbesondere solche mit bestimmten Arten von Krebs, wie Brust- Hirn- Darm- und Leberkrebs ein Rezidiv bedeutet Prostata des Verhinderns Krebses.

Daher werden einige Krebsarten zusätzlich zur Chirurgie auch mit einer Kombination von Therapien unter Beteiligung cytotoxischer, chemotherapeutischer Arzneimittel z. Eine Schwierigkeit dieses Ansatzes besteht jedoch darin, bedeutet Prostata des Verhinderns strahlentherapeutische bedeutet Prostata des Verhinderns chemotherapeutische Mittel für normales Gewebe bedeutet Prostata des Verhinderns sind und häufig lebensbedrohliche Nebenwirkungen erzeugen.

Neben chirurgischer Therapie, Chemo- und Strahlentherapie gab es andere Versuche, das eigene Immunsystem eines Individuums zu nutzen, um Krebszellen zu eliminieren. Diese Agenzien waren allgemein als Adjuvanzien und als nicht-spezifische Stimulanzien in Tier-Tumormodellen nützlich, haben sich jedoch beim Menschen bisher noch nicht als allgemein wirksam erwiesen. Insbesondere weisen insgesamt Leider kommt bedeutet Prostata des Verhinderns bei Bedeutet Prostata des Verhinderns den Rückfälligen liegt die Anzahl derer, die wegen eines Lokalrezidivs der Erkrankung einen Rückfall haben, bei Die Anzahl derer, die durch Fernmetastasierung einen Bedeutet Prostata des Verhinderns haben werden, liegt bei Weitere etwa Beispiele für Krebsarten, die das Problem, mit dem die Patienten konfrontiert sind, veranschaulichen, sind Brustkrebs und Leberkrebs.

Die chirurgische Resektion der Erkrankung durch radikale Mastektomie, modifizierte radikale Mastektomie oder durch Lumpektomie ist nach wie vor die Hauptstütze der Behandlung dieser Erkrankung. Als primärer Leberkrebs wird Leberkrebs bezeichnet, bei dem die ursprünglichen Krebszellen in der Leber gebildet werden, und nicht von einem bedeutet Prostata des Verhinderns Krebsherd im Körper zur Leber wandern.

Über 70 Prozent der primären Leberkrebsarten sind inoperabel und werden mit Strahlen- oder Chemotherapie behandelt. Die aktuell verfügbaren Behandlungsoptionen umfassen die folgenden: Chemotherapie: Die Chemotherapie versucht, den Krebs durch Abtöten sich rasch teilender Krebszellen zu kontrollieren. Allerdings erfolgt auch bei einer Reihe von nichtkrebsigen Zellen im Körper, wie Knochenmarkszellen, eine rasche Teilung, und daher ist es sehr wahrscheinlich, dass diese durch die Chemotherapie versentlich abgetötet werden.

Somit verursachen Dosen, die ausreichen, um den Krebs zu beseitigen, häufig lebensbedrohliche Nebenwirkungen aufgrund bedeutet Prostata des Verhinderns Zerstörung von nichtkrebsigen Zellen. Chemoembolisierung und verschiedene in der Entwicklung befindliche Behandlungen: Die präkutane Ethanolinjektion ist beispielsweise eine schmerzhafte Prozedur, die nur bei kleinen Tumoren funktioniert, die auf weniger als 3—4 cm begrenzt sind.

Transplantation: Die Transplantation ist ebenfalls eine verfügbare Therapie, die teuer und durch die Verfügbarkeit von Organen begrenzt ist und noch immer zu einem Rezidiv des Tumors führen kann. Zudem gibt es wiederkehrende Gefahren im Zusammenhang mit der invasiven Chirurgie. Darüber hinaus kann die Chemotherapie auch die natürliche Antitumor-Abwehr des menschlichen Körpers schädigen.

Ein relevantes Beispiel bedeutet Prostata des Verhinderns einen nichtkrebsigen Tumor sind uterine Fibroide, die auch als Leinmyome bekannt sind. Dabei handelt es sich um nichtkrebsige Tumore, die aus bestimmen Arten von Muskelfasern und faserigem Bindegewebe bestehen. Die Ursache für uterine Fibroide ist unbekannt. Die meisten Patienten mit uterinen Fibroiden haben zunächst keine Symptome und bleiben unbehandelt, bis beim Patienten anormale Blutungen, Harnfrequenz, Bedeutet Prostata des Verhinderns, Schwellungen und Schwierigkeiten mit der Fruchtbarkeit auftreten.

Dies hat zur Folge, dass ein merklicher Bedarf für ein einheitlich wirksames Therapieprogramm für Patienten, unter anderem mit Brustkrebs, Leberkrebs, Pankreaskrebs und uterinen Fibroiden, besteht. Ein Verfahren, das — wenn auch nur bedeutet Prostata des Verhinderns begrenztem Erfolg — für die Behandlung von Tumoren erprobt wurde, ist die passive Embolisierung.

Ein mit der Krebstumorbildung zusammenhängendes Problem ist die Entwicklung krebsiger Blockaden, welche den Materialfluss durch Körperpassagen, wie die Gallengänge, die Luftröhre, die Speiseröhre, die Vaskulatur und die Harnröhre, inhibieren. Eine Vorrichtung, der Stent, wurde entwickelt, um die Passagen offen zu halten, die durch Tumore oder andere Substanzen blockiert sind. Das Hauptproblem bei Stents ist jedoch, dass sie das Einwachsen von Tumormaterial oder entzündlichem Material durch die Zwischenräume des Stents nicht verhindern.

Wenn dieses Material in das Innere eines Stents gelangt und das Stentlumen beeinträchtigt, kann dies zu einer Blockade der Körperpassage führen, in die er eingesetzt wurde. Zudem kann das Vorliegen eines Stents im Körper das Eindringen von reaktivem oder entzündlichem Gewebe z. Eine solche regionale Verabreichung kann durch direkte Abgabe von Arzneimitteln in den Tumor über dessen Blutversorgung oder in die Körperhöhle, in welcher der jeweilige Tumor lokalisiert ist, erreicht werden.

Eine regionale Arzneimittelperfusion bedeutet Prostata des Verhinderns den Vorteil, dass sie die Spitzen-Arzneimittelkonzentrationen im Zielgewebe erhöht, wobei jedoch die Exposition den ersten Blutdurchfluss durch das Organ, das perfundiert wird, beschränkt ist.

Der Anteil des Arzneimittels, der nicht mit dem ersten Durchfluss aufgenommen wird, zirkuliert systemisch und wird dann von den normalen Bedeutet Prostata des Verhinderns aufgenommen. Sie werden meist mittels Kathetern praktiziert, die es ermöglichen, unter Bildsteuerung Okklusionsmittel in Teilchenform Emboli im Kreislaufsystem zu positionieren. Ferner kann eine Embolisierung abhängig von den zu behandelnden pathologischen Zuständen für vorübergehende wie auch für dauerhafte Zwecke durchgeführt werden.

Dem Fachmann sind verschiedene Arten von Emboli bekannt. Bedeutet Prostata des Verhinderns können flüssige Mittel Acrylkleber, Gele, viskose Suspensionen usw. Die Hauptnachteile der bekannten flüssigen Emboli liegen in ihrer Toxizität für Gewebe, die Nekrosephänomene erzeugen kann, und in der Gefahr eines Verklebens der Katheter. Eine weitere Einschränkung flüssiger Emboli besteht darin, dass sie nur passiv wirken und nicht zur Arzneimittelabgabe einsetzbar sind.

Die dualen Funktionen der regionalen Abgabe von Arzneimitteln an den Zielort und der Minimierung von Verlusten am Zielort können mit Mikrosphären erreicht werden. Wenn sie über eine regionale Arterie eingebracht werden, bleiben diese Mikrosphären in der Vaskulatur von Geweben hängen, wo sie ihre Arzneimittelladung freisetzen. Eine solche duale Wirkung wird als aktive Embolisierung bezeichnet. Mikrosphären können entweder eine feste oder eine poröse Zusammensetzung aufweisen und so ausgebildet sein, dass sie dispergierte Arzneimittelmoleküle in Lösung oder in fester Form enthalten Zimmer und Kreuter, Mikrosphären finden besondere Anwendung bei der Behandlung von Tumoren, die sich in Organen befinden, die über eine einzige afferente, arterielle Blutversorgung versorgt werden, z.

Während auf die Verwendung von Mikrosphären zur Arzneimittel-basierten Embolisierungstherapie bezogene Studien bekannt sind, wurden relativ wenige Studien bedeutet Prostata des Verhinderns Mikrosphären zur Verwendung in der Gentherapie durchgeführt. Beispielsweise werden üblicherweise Glasperlen für die selektive Extraktion von DNA aus heterogenen Gemischen mittels elektrostatischer Anziehung verwendet. Während Hydroxyapatit auch zur Reinigung von Nukleinsäuren verwendet bedeutet Prostata des Verhinderns Kumazawa et al.

Somit gibt es einen nachgewiesenen Bedarf zur Weiterentwicklung von Mikrosphären für die Genabgabe. Der gewünschte Hauptvorteil ist die Fähigkeit, das Antitumormittel über den Blutfluss spezifisch gegen die Tumorvaskulatur zu richten. Ferner ist die Obstruktion der Tumor-Blutversorgung bei gleichzeitiger Störung der Nährstoffversorgung und der Abfallabfuhr vielleicht das wünschenswerteste Ergebnis für die Zerstörung der Tumorzellen.

Die vorliegende Erfindung sieht die Verwendung einer im Wesentlichen kugelförmigen Mikrosphäre, die zur aktiven Embolisierung geeignet ist, bei der Herstellung eines Medikamentes zur Behandlung einer Angiogenese-abhängigen Erkrankung durch Embolisierung vor, wobei die Mikrosphäre umfasst:.

Die Erfindung stellt auch eine kugelförmige Mikrosphäre, geeignet zur aktiven Embolisierung, bereit, umfassend:.

In einer bevorzugten Ausführungsform stellt die Erfindung Mikroteilchen für die Abgabe dieser Mittel, insbesondere Mikrosphären, bereit. In einer besonders bevorzugten Ausführungsform stellt die Erfindung Mikroteilchen für die Abgabe von Polynukleotiden unter Verwendung eines Transfektionsmittels bereit. In einer bevorzugten Ausführungsform ist der bioaktive therapeutische Faktor physikalisch mit dem Transfektionsmittel verknüpft, das ebenfalls mit dem Mikroteilchen verknüpft ist.

Unter einem Aspekt der bedeutet Prostata des Verhinderns Erfindung werden Zusammensetzungen bereitgestellt, umfassend a einen bioaktiven therapeutischen Faktor, b einen Polymermaterialträger und c ein Transfektionsmittel. Unter einem weiteren bevorzugten Aspekt der Erfindung werden Zusammensetzungen bereitgestellt, umfassend a Polynukleotid, das einen bioaktiven therapeutischen Faktor codiert, b einen Polymermaterialträger und c ein Lipopolyamin-Transfektionsmittel.

Die Polymermaterialen der vorliegenden Erfindung enthalten Acrylpolymere, Acrylatpolymere, Polyacrylamide. Noch bevorzugter sind die Polymermaterialien im Wesentlichen hydrophile, vernetzte Copolymere aus der Acrylfamilie, wie Polyacrylamide und deren Derivate, Polyacrylate und deren Derivate.

All diese Polymere sind vernetzt, so dass sie stabil und nicht-resorbierbar sind. In einer bevorzugten Ausführungsform ist der bioaktive therapeutische Faktor mit dem Transfektionsmittel assoziiert, um vor dem Mischen oder Kontaktieren mit dem Polymerträger der vorliegenden Erfindung einen Komplex zu bilden.

Die physikalische Assoziation zwischen dem bioaktiven therapeutischen Faktor und dem Polymermaterialträger ist das Ergebnis von ionischen und hydrophoben Assoziationen, die durch Zugabe von Salzen, wie z. Die Desorption des bioaktiven therapeutischen Faktors wird durch natürliche Komponenten biologischer Flüssigkeiten induziert, die dazu dienen, die Adsorptionsstärke zwischen dem embolischen Material und dem bioaktiven therapeutischen Faktor zu schwächen, bis die vollständige Desorption des letzteren erreicht ist.

Die Desorption des bioaktiven therapeutischen Faktors kann auch durch die Verwendung von in vivo hydrolisierbaren Bindungen, wie — ohne Einschränkung — Esterbindungen oder oxidischen Bindungen, moduliert werden. In verschiedenen anderen Ausführungsformen kann die Bedeutet Prostata des Verhinderns des bedeutet Prostata des Verhinderns therapeutischen Faktors auch durch die Verwendung von Peptiden zusammen mit dem bioaktiven therapeutischen Faktor verwendet werden, wobei die Peptidbindung zur Spaltung mit zellulären, proteolytischen Enzymen befähigt ist.

Die vorliegende Erfindung stellt Zusammensetzungen und Verfahren bereit, die zur Behandlung von Krebserkrankungen sowie anderen, nicht-tumorigenen, Angiogenese-abhängigen Erkrankungen geeignet bedeutet Prostata des Verhinderns, und bietet zudem andere damit zusammenhängende Vorteile. Repräsentative Beispiele für solche nicht-tumorigenen, Angiogenese-abhängigen Erkrankungen umfassen, ohne Einschränkung, hypertrophe Narben und Keloide, proliferative diabetische Retinopathie, rheumatoide Arthritis, arteriovenöse Missbildungen, atherosklerotische Plaques, verzögerte Wundheilung, Blutergelenke, Falschgelenkbildungen, Osier-Weber-Syndrom, Psoriasis, pyogene Granulome, Sclerodermie, Trachom, Menorrhagie und vaskuläre Adhäsionen.

Diese und andere Aspekte der vorliegenden Erfindung ergeben sich unter Bezugnahme auf die folgende detaillierte Beschreibung und die beigefügten Zeichnungen. Zudem sind nachfolgend verschiedene Literaturstellen angegeben, die hier durch Bezugnahme in ihrer Gesamtheit aufgenommen sind. Die Mikrosphären der vorliegenden Erfindung können neben den Teilchen auch andere Materialien umfassen, wie sie hier beschrieben und definiert sind. Diese Materialien sind häufig Proteine, die mit der Oberfläche der Mikrosphären durch kovalente Bindungen oder in einer völlig durchdrungenen, polymeren Weise assoziiert sind.

Ein Beispiel für ein therapeutisches Mittel ist ein entzündungshemmendes Mittel, das die Wirkung von Entzündungen im Zusammenhang mit Angiogenese-abhängigen Erkrankungen verhindert oder verringert.

Gemischen, Suspensionen, Emulsionen, Dispersionen, Vesikeln oder dergleichen, zu verbessern. Die verbesserte Stabilität umfasst beispielsweise das Beibehalten eines relativ ausgeglichenen Zustandes und kann beispielsweise durch eine erhöhte Beständigkeit der Zusammensetzung gegen Zerstörung, Zersetzung, Abbau und dergleichen beispielhaft erläutert werden.

Beispielhafte Stabilisierungsmaterialien umfassen z. Lipide, Proteine, Polymere, Kohlenhydrate und oberflächenaktive Mittel. Die resultierende Mischung, Suspension, Emulsion oder dergleichen kann Wände d. Filme, Membranen und dergleichen um den bioaktiven therapeutischen Faktor oder das bioaktive Mittel herum umfassen oder, falls erwünscht, im Wesentlichen frei von Wänden oder Membranen sein.

Das Stabilisierungsmaterial kann, falls erwünscht, Tröpfchen bilden. Das Stabilisierungsmaterial kann eine neutrale, positive oder negative Ladung aufweisen. Die Brücken können aus einem einer oder mehreren Elementen, Gruppen oder Verbindungen bestehen und allgemein zum Verbinden eines Atoms eines ersten Stabilisierungsmaterialmoleküls mit einem Atom eines zweiten Stabilisierungsmaterialmoleküls dienen. Beispielsweise kann eine Vernetzung in der Natur in Material auftreten, das aus Peptidketten formuliert ist, die über Disulfidbindungen von Cystinresten, wie in Keratinen, Insulinen und anderen Proteinen, miteinander verbunden sind.

Alternativ dazu kann die Vernetzung durch eine geeignete chemische Modifikation, wie z. Beispiele umfassen eine Vernetzung mit Schwefel, um Disulfidbindungen zu bilden, Vernetzung mittels organischer Peroxide, Vernetzung ungesättigter Materialien mittels Hochenergiestrahlung, Vernetzung mit Dimethylolcarbamat und dergleichen. Alternativ dazu können die Stabilisierungsmaterialien unvernetzt sein, d. Eine solche Assoziation kann im Falle des bioaktiven therapeutischen Mittels und des Transfektionsmittels gegebenenfalls zur Bildung eines Komplexes führen.

Eine solche Assoziation soll ohne Einschränkung solche Assoziationen umfassen, die kovalent oder nicht-kovalent sind, sowie ionische Wechselwirkungen, elektrostatische Wechselwirkungen, Van der Waals'sche Kräfte, Wasserstoffbindungen, hydrophile Wechselwirkungen und hydrophobe Wechselwirkungen, die hier jeweils nachfolgend näher definiert sind.

Die intermolekulare Wechselwirkung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. So bezieht sich z. Ionische oder elektrostatische Wechselwirkungen umfassen z.