Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata

Prostatakrebs: Was ist die Prostata und welche Funktion hat sie eigentlich? - Progether

Klinische Symptome der chronischen Prostatitis

Diese Erfindung bezieht sich auf kryochirurgische Sonden zur Verwendung in der Kryochirurgie. Kryochirurgische Sonden werden verwendet, um eine Vielzahl von Krankheiten zu behandeln. Kryothermische Behandlung wird gegenwärtige angewendet, um Prostatakrebs und gutartige Prostatakrankheiten, Brusttumore und Brustkrebs, Lebertumore und Leberkrebs, grünen Star und andere Augenkrankheiten zu behandeln. Kryochirurgie wird auch für die Behandlung einer Anzahl von anderen Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata vorgeschlagen.

Bei diesem Verfahren, das im allgemeinen als Kryoablation der Prostata bezeichnet wird, werden mehrere kryochirurgische Sonden durch die Haut hindurch in die Perinealbereich zwischen dem Hodensack und dem After eingesetzt, welches den leichtesten Zugang zu der Prostata schafft. Die Sonden werden in die Prostatadrüse durch zuvor platzierte Kanülen hindurch gedrückt.

Die Platzierung der Proben innerhalb der Prostatadrüse wird mit einer Ultraschallbildsonde sichtbar Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata, die in dem Mastdarm platziert ist. Das Prostatagewebe wird durch das Gefrieren abgetötet, und ein Tumor oder Krebs innerhalb der Prostata wird auch abgetötet. Der Körper absorbiert Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata von dem toten Gewebe über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Anderes abgestorbenes Gewebe kann durch die Harnröhre hindurch ausgeworfen werden.

Ein schnelles Wiedererwärmen der kryochirurgischen Sonden ist erwünscht. Cryochirurgische Sonden werden erwärmt, um ein schnelles Auftauen der Prostata zu unterstützen, und nach dem Auftauen wird die Prostata erst einmal wieder in einem zweiten Kühlzyklus gefroren. Die Sonden können nicht von dem gefrorenen Gewebe entfernt werden, da das gefrorene Gewebe an der Sonde klebt. Das gewaltsame Entfernen einer Sonde, welche an umliegendem Körpergewebe angefroren ist, führt zu einem extensiven Trauma.

Daher schaffen viele kryochirurgische Sonden Mechanismen zum Wärmen der kryochirurgischen Sonde mit Gasstrom, Kondensation, elektrischer Erwärmung, usw. Eine Vielzahl von kryochirurgischen Instrumenten, verschiedenartig als Kryosonden, kryochirurgische Ablationsvorrichtungen, und Kryostate und Kryokühler bezeichnet, wurden für die Kryochirurgie verfügbar. Bei diesen Vorrichtungen wird ein Hochdruckgas, wie Argon oder Stickstoff, durch eine Düse innerhalb einer kleinen zylindrischen Hülle aus Stahl hindurch expandiert, und die Joule-Thomson Expansion kühlt die Stahlhülle sehr schnell auf eine tiefgefrierende kryogene Temperatur ab.

Patent 3, 2. Sollami zeigt eine grundlegende Joule-Thomson Sonde mit einer Hülle aus Metall, wobei eine rippenröhrig spiralförmige Gaszuführleitung in eine Joule-Thomson Düse führt, welche expandierendes Gas in die Sonde richtet. Expandiertes Gas wird über die rippenröhrig spiralförmige Gaszuführleitung ausgelassen und kühlt einströmendes Hochdruckgas vor. Aus diesem Grunde wird die gewickelte Zuführleitung als ein Wärmetauscher bezeichnet und ist vorteilhaft, da sie durch das vorkühlende einströmende Gas ermöglicht, dass die Sonde niedrigere Temperaturen erreicht.

Patent 5, 4. Das Vorwärmen des Heliums wird als ein wesentlicher Teil der Erfindung präsentiert, was notwendig ist, um das Erwärmen auf eine ausreichen hohe Temperatur zu schaffen. Glinka offenbart auch die Verwendung des Bypasses von der Joule-Thomson Düse, um eine Reinigung der Zuführleitung zu ermöglichen, und erwähnt auch, dass der hohe Gasstrom in dem Bypassmodus die Sonde erwärmt. Verschiedene Kryokühler benutzen Massenstromerwärmung, die durch die Sonde hindurch zurückgespült wird, Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata die Sonde nach einem Kühlungszyklus zu erwärmen.

Lamb, Gekühlte chirurgische Sonde, U. Patent 3, Longsworth, Kryosonde, U. Patent 5, Der Wärmetauscher, Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata Kapillarrohr und das zweite Einlassrohr scheinen identisch zu sein mit den Kryostaten, die zuvor von Carleton Technologies, Inc. Jede der oben genannten kryochirurgischen Sonden bauen auf den Stand der Technik auf, welcher die Nutzung von Joule-Thomson Kryokühlern, Wärmetauschern, Thermokupplungen und anderen Elementen von Kryokühlern begründet.

Der Giaque-Hampson Wärmetauscher, der durch den rippenröhrig gewickelten Querstrom-Rekuperativwärmetauscher gekennzeichnet ist, ist typisch für Kryokühler. Der offene Dorn, um welchen herum die gerippte Röhrenwicklung platziert ist, ist auch typisch für Kryokühler.

Die kryochirurgischen Sonden bilden Eiskugeln, welche das kranke Gewebe einfrieren. Die Prostata ist weiter an der Basis und enger an dem Scheitel. Eine birnen- oder feigenförmige Eiskugel ist am besten für diese Anwendung. Brusttumore tendieren dazu, klein und sphärisch zu sein, und sphärische Eiskugeln sind optimal, um die Tumore ohne Zerstören umliegenden Brustgewebes zu zerstören.

Verschiedene andere Kühlvorrichtungen sind aus Walker G. Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata dem oben erwähnten Zitat von Walker G. Die EP-A-0 offenbart eine Kryosonde mit zwei gewickelten Wärmetauschern, die parallel um einen Dorn herum gewickelt sind und beide mit einem Kühlgas verbunden sind. Es ist ein Ziel der vorliegenden Erfindung, Eiskugeln mit verschiedenen Abmessungen und Formen zu schaffen. Vorteilhafte weitere Entwicklungen sind in den abhängigen Ansprüchen 2 bis 5 bzw.

Der Wärmetauscher weist einen Giaque-Hampson Wärmetauscher mit einer Gaszuführleitung mit gerippter Röhre auf, die um einen Dorn herum gewickelt ist. Der Strom des ausgelassenen Gases über den Wicklungen des Wärmetauschers wird durch Platzieren einer Stromrichtungshülle gesteuert, die in unterschiedlichen Längsbereichen des Wärmetauschers platziert ist. Um sphärische Eiskugeln zu erzeugen, ist die thermische Barriere über die gesamte Länge der Wärmetauscherwicklung platziert.

Um birnenförmige Eiskugeln zu erzeugen, ist Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata Stromrichtungshülle über dem proximalen Abschnitt der Wicklung, jedoch nicht über dem distalen Abschnitt der Wicklung platziert. Für eine längliche zylindrische Eiskugel, welche wir hotdogförmig nennen, ist die Stromrichtungshülle über dem proximalen Ende der Wärmetauscherwicklung, jedoch nicht über dem distalen Ende der Wicklung platziert, und die Düse ist proximal von der Spitze der Kryosonde platziert.

Alternative Ausführungsformen weisen Variationen der Länge der geradlinigen Zuführröhre, die sich distal von dem spiralförmig gewickelten Wärmetauscher erstreckt, und Variationen der Entfernung der Joule-Thomson Düse von der distalen Spitze der Sonde auf.

Diese Formen sind für mehrere Formen von Geweben erwünscht, die kryochirurgischer Behandlung ausgesetzt sind. Die sphärische Eiskugel ist für die Behandlung von Brusttumoren erwünscht, welche dazu neigen, sphärisch zu sein.

Die längliche Eiskugel ist für die Behandlung von Lebertumoren erwünscht, welcher dazu neigt, länglich zu sein. Parallele gerippte Röhren werden bei der einen Ausführungsform verwendet, um eine doppelspiralförmige Gestaltung zu erzeugen.

Bei dieser Ausführungsform werden zwei parallele Gaszuführleitungen verwendet, und sie sind parallel um den Dorn herum gewickelt. Die Spitzen der Düsen können gleichweit entfernt von der Spitze der Sonde für eine sphärische Eiskugel sein, und sie können versetzt zueinander sein, wobei die eine Düse distal von der anderen platziert ist, um eine längliche Eiskugel zu erzeugen.

Mehrere Sonden 1a1b und 1c sind gezeigt, die in die Prostata 2 eingesetzt sind. Alle drei Sonden sind durch den Perinealbereich 3 zwischen dem Hodensack und dem After hindurch eingesetzt. Die Lappen sind innerhalb der Prostata entsprechend den Verfahren platziert, die aus der Technik wohl bekannt sind, und ein geeignetes Verfahren ist im Detail Schritt für Schritt in Onik, Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata. Die Harnröhre 4welche die Prostata passiert, ist eine der anatomischen Strukturen, die üblicherweise während dieser Chirurgie nicht eingefroren werden sollten.

Dementsprechend wird die Harnröhre mit dem Harnröhren-Erwärmungskatheter 5 geschützt und warm gehalten. Neurovaskuläre Bündel rechts und links der Prostata sollten auch vor Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata Gefrieren geschützt werden.

Eine transrektale Sonde 8 wird in den Mastdarm 9 eingesetzt, um die Platzierung der Sonden und das Wachstum der von den Kryosonden gebildeten Eiskugeln sichtbar zu Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata.

Die Kryosonde weist einen Kryokühler 10 auf, der etwa 25 mm 10 inches lang und 3,5 mm 0, in. Diese Abmessungen sind üblich und bevorzugt für Kryosonden, die für die Verwendung an der Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata beabsichtigt sind, und können weit variieren.

Die flexible Röhre 13 bringt Gaszuführleitungen 14 und elektrische Thermoelementleitungen 15 unter und hat eine Öffnung 16 für Abgas. Die Gaszuführleitung ist über ein Hochdruckanschlussstück 17 mit einer Hochdruckgaszufuhr verbunden. Die Thermoelementleitung ist über einen elektrischen Stecker 18 mit dem Steuersystem verbunden. Die Details des Kryostats, der in der kryochirurgischen Sonde verwendet wird, sind in den 3 bis 6 dargestellt.

Die Hochdruckgaszuführleitung 14 verbindet die proximale Verlängerung 19 des rippenröhrig gewickelten Wärmetauschers Der Endstöpsel kann aus rostfreiem Stahl sein, oder er kann aus Tantal, Titan, Keramik oder anderem relativ isolierenden Material sein, um die Wärmeübertragung von der Spitze der Sonde zu behindern.

Der Wärmetauscher ist um einen Dorn 25 herum gewickelt. Diese Konstruktion ist als ein Giaque-Hampson Wärmetauscher bekannt. Der Wärmetauscher, welcher ein integrierter Teil des Hochdruckgaspfades ist, ist mit Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata gerippten Röhre mit zahlreichen Rippen 28 über deren Länge hinweg versehen.

Die gerippte Röhre ist annähernd 30 cm 12 inches lang und 0,75 mm 0, in. Die gerippte Röhrenwicklung ist um den Dorn herum mit etwa 18 Windungen umwickelt. Die Rippen sind von der proximalen Verlängerung über eine Länge gezogen, die ausreichend ist, um das Einsetzen der gerippten Röhre in die Hochdruckleitung 14 und das Löten der Hochdruckleitung an die gerippte Röhre zum ermöglichen.

Der Dorn ist 0,75 mm 0, in. Die Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata Düse ist annähernd 1,5 mm 0, in. An der distale Spitze des Dorns ist ein Thermoelement, welches zum Messen und Überwachen der Temperatur innerhalb der kryochirurgischen Sonde verwendet wird.

Die Steuerung der Eiskugelform wird primär mit der Stromrichtungshülle 30 durchgeführt. Die Stromrichtungshülle, die in 3 gezeigt ist, ist üblicherweise aus einem 3,25 cm 1,5 in. Die Stromrichtungshülle umgibt die Wärmetauscherwicklung und ist im allgemeinen koaxial um den Wärmetauscher herum angeordnet. In der bevorzugten Ausführungsform ragt die Stromrichtungshülle radial in die dazwischenliegenden Wülste zwischen den Wicklungen oder Windungen der Wärmetauscherwicklung hinein, wie in 3 und den anderen die Stromrichtungshülle darstellenden Figuren dargestellt ist.

Die Stromrichtungshülle verlängert den Gasstrompfad und zwingt das Gas, anders als durch die dazwischenliegenden Wülste zwischen den Windungen der Spirale hindurchzuströmen, an den Rippen der gerippten Röhre vorbeizuströmen. Diese thermische Barriere kann während der Herstellung angepasst werden, um die Wärmetauschcharakteristika der Sonde zu steuern und dadurch die Form der von der Sonde erzeugten Eiskugel zu steuern.

Der Fluidstrom durch die kryochirurgische Sonde ist wie folgt. Hochdruckfluid, vorzugsweise gasförmiges Stickstoff oder Argon, und bevorzugt mit einem Druck von etwa ,84 bar psi wird der Anordnung über das Hochdruckanschlussstück 17 zugeführt, strömt durch die Gaszuführleitung 14 hindurch in den Wärmetauscher 20 und durch den Kühlungsfluidauslass 21 und die Joule-Thomson Düse 22 hindurch.

Das Hochdruckgas expandiert innerhalb der Expansionskammer und kühlt auf kryogene Temperaturen ab. Die Kondensation des Gases wird vorzugsweise vermieden, kann aber geduldet werden. Da Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata nun kalt ist, kühlt er das Gas ab, das in die Wicklungen strömt. Dies macht die Kühlung effizienter und ermöglicht die Verwendung von weniger Gas. Nach dem Passieren des Wärmetauschers strömt das Abgas durch den Rest des Abgaspfades hindurch, welcher das flexible Rohr und die Öffnung 16 aufweist, welches das Abgas in die Atmosphäre auslässt.

Verschiedene Modifikationen der Stromrichtungshülle 30 ermöglichen Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata Schaffung verschiedener Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata. Zur Bequemlichkeit der Bezugnahme bezeichnen wir drei längliche Segmente der spiralförmigen Wicklungen als distales Segment, mittleres Segment und proximales Segment. In 3 umhüllt die Stromrichtungshülle den proximalen Abschnitt 31 und den mittleren Abschnitt 32 des Wärmetauschers, und der distale Abschnitt 33 des Wärmetauschers ist links unbedeckt.

Die Länge L2 der distalen Verlängerung 21 des Wärmetauschers ist annähernd 7,5 mm 0,30 Vorrichtungen zum Erwärmen der Prostata. Die Länge der Wärmetauscherwicklung L1 ist annähernd 5 mm 2 in. Der Betrieb dieser kryochirurgischen Sonde innerhalb des Körpers erzeugt eine Eiskugel mit einer Birnenform. In 4 ist die Stromrichtungshülle über im wesentlichen die gesamte Länge der Wärmetauscherwicklung aufgebracht. Die Länge L2 der distalen Verlängerung 21 des Wärmetauschers ist annähernd 8 mm 0,3 in.