Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata

Neues Verfahren bei Prostatavergrößerung: die Prostataembolisation

Was für Männer Prostatitis zu tun

Aufgrund der kontinuierlichen Fortschritte bei den chirurgischen Lasern mit Faseroptik in Kombination mit der weitverbreiteten Nutzung extrem kleiner endoskopischer Gerätewelche Areale erreichen, die mit der Hand oder einem Skalpell völlig unzugänglich wären, ist die Laserchirurgie das ideale Hilfsmittel für Urologen und für die Weiterentwicklung der Endourologie.

Insbesondere Holmium - Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata Thulium-Laser bieten bessere Ergebnisse mit einem niedrigeren intraoperativen Blutungsrisiko sowie kürzeren Krankenhausaufenthalten und kürzerer Katheterisierung der Patienten. Dadurch sind endoskopische Eingriffe sicherer und weniger invasiv als traditionelle operative Verfahren und offene Operationen.

Dank ihrer ausgezeichneten hämostatischen Wirkung werden sie auch für Operationen bei Patienten mit Herzerkrankungen und Gerinnungsstörungen z. Darüber hinaus ermöglicht die Nutzung des Morcellators, Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata Gegensatz zu anderen Verfahren, in jedem Fall die histopathologische Untersuchung des entnommenen Gewebes.

Endoskopische Lithotripsie und Behandlung von Steinen im Harntrakt. Auch für die operative Behandlung von Harnsteinen gibt es heute durch die Weiterentwicklung der Holmium-Laser sicherere, minimalinvasive Alternativen zu traditionellen Lithotripsie-Verfahren. Die Symptome und der Allgemeinzustand des Patienten, wie z. Mit einem flexiblen Ureterorenoskop mit aktiver und passiver Biegung ist es möglich, von hinten in das Nierenbecken zu gelangen. Das Laserlicht wird Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata einen flexiblen Lichtleiter, der in das Endoskop eingesetzt wird, übertragen und trifft unmittelbar auf den Stein.

Im ersten Fall werden die Rückstände spontan mit dem Urin Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata.

Unter Vollnarkose wird ein kleiner Einschnitt in der Flanke des Patienten auf Höhe der Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata vorgenommen, durch den ein Nephroskop eingeführt wird, welches den Laserstrahl in direkten Kontakt mit dem zu fragmentierenden Nierenstein bringt.

Nach Abschluss des Eingriffs wird ein spezieller Katheter sog. Doppel-J-Stent oder Harnleiterschiene eingesetzt, der die Verbindung zwischen Niere und Blase offenhält, damit der Urin ablaufen kann und es nicht zu Koliken kommt. Die Entwicklung effektiverer, nachhaltigerer Behandlungen für Harnröhrenstrikturen mittels minimalinvasiver, sicherer Verfahren ist Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata wie vor ein wichtiges Forschungsgebiet.

Fibrotische Strikturen der Harnröhre infolge einer Spongiofibrose, welche verschiedene Ursachen haben kann, wie z. Die Verwendung des Lasers eignet Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata für kurze genauso wie für stärker ausgeprägte Harnröhrenstrikturen sowie zur Behandlung eines Harnröhrenverschlusses.

Der Laser entfernt das geschädigte Gewebe mit einem sauberen Schnitt ohne Blutungen und ohne zu tiefes Eindringen. Dadurch sinkt das Risiko von lateralen thermischen Schädigungen, Komplikationen, Rezidiven und der Bildung einer postoperativen Fibrose, sodass eine vollständige Wiederherstellung des normalen Harnflusses erzielt werden kann. Der Laser ist ein hervorragendes chirurgisches Instrument, das in der chirurgischen Onkologie breite Anwendung findet.

Der Einsatz von Wellenlängen, die über eine Faseroptik übertragen werden können, ermöglicht es, diese Eingriffe ganz einfach endoskopisch durchzuführen. Durch entsprechende Anpassung der Parameter wird sowohl beim Schneiden als auch bei der Ablation die optimale Kontrolle gewährleistet.

Das angewandte Verfahren ermöglichte eine hervorragende Hämostase, begrenzte thermische Schädigungen und geringe Karbonisation des Gewebes. Ich möchte News zu Produkten und Events erhalten. Endoskopische Lithotripsie und Behandlung von Steinen im Harntrakt Auch für die operative Behandlung von Harnsteinen gibt es heute durch die Weiterentwicklung der Holmium-Laser sicherere, minimalinvasive Alternativen zu traditionellen Lithotripsie-Verfahren.

Harnröhrenstrikturen Die Entwicklung effektiverer, nachhaltigerer Behandlungen für Harnröhrenstrikturen mittels minimalinvasiver, sicherer Verfahren ist nach wie vor ein wichtiges Forschungsgebiet. Tumoren Der Laser ist ein hervorragendes chirurgisches Instrument, das in der chirurgischen Onkologie breite Anwendung findet.

Zugehörige Produkte. Er wird sowohl für die operative Behandlung der BPH als auch für endoskopische Lithotripsie empfohlen. MultiPulse Ho. Impressum Rechtshinweise Datenschutz Sitemap. Danilo Leggieri.