Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing

Prostatis, cpps dry needle

Gurt für Prostata

Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zur Abtötung von Legionellen und anderen Mikroorganismen in Kalt- und Warmwasser-Systemen mit Hilfe von einem oder zwei Wirkungsmechanismen.

Tritt nach der Inhalation derartig kontaminierter Aerosole eine Legionellose auf, so führt diese in ihrer schlimmsten Form, der Legionella-Pneumonie oder Lungenentzündung, abhängig von der individuellen immunologisch-konstitutionellen Abwehrkraft des Erkrankten in rund 15 bis 20 Prozent aller Fälle zum Tode. Völlig verschieden von der Legionella-Pneumonie verläuft das Pontiac-Fieber, bei dem es nach einer wenige Tage dauernden grippeähnlichen Erkrankung zu einer spontanen Heilung kommt.

Generell erkranken Personen mit gesundheitlichen Vorschäden, geschwächter körperlicher Abwehr, chronischer Bronchitis, Emphysem usw. Um nun einen wirksamen Schutz vor derartigen Infektionen zu erzielen, ist eine Reduktion der Keimzahl auf nicht-infektiöse Werte entscheidend, d. Die epidemiologische Relevanz steht hierbei im Zusammenhang mit der Wassertemperatur. So weist beispielsweise Wasser, das zu Wasch- bzw. In diesen kritischen Temperaturbereich gelangt Wasser vor allem bei der Verwendung von modernen energiesparenden Niedertemperaturkesseln, von Klimaanlagen und von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sowie bei der Brauchwassererwärmung mit Hilfe solarbetriebener Anlagen.

Des weiteren kommt es im angesprochenen Temperaturbereich aufgrund des Ausfallens unter anderem von Calciumverbindungen unvorteilhafterweise zur Bildung von Schlamm.

Da in letzterem die Temperatur niedriger als im Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing Wasser ist, finden die Legionellen im Schlamm günstige Lebensbedingungen vor, was dem Ziel einer möglichst weitreichenden Elimination der Legionellen natürlich zuwiderläuft.

Ausgehend hiervon liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, in Kalt- und Warmwasser-Systemen das Auftreten lebens- und vermehrungsfähiger virulenter Legionellen und anderer Mikroorganismen in infektionstüchtigen Mengen sicher zu verhindern, ohne die Wasserqualität zu beeinträchtigen.

Die Erfindung hat folglich zum Ziel, die Anzahl der Legionellen und anderer Mikroorganismen, wie etwa Mykobakterien, unter die wissenschaftlich angenommene Infektionsdosis zu senken.

Wechselstromfeldes zwischen den beiden Elektroden als ersten Wirkungsmechanismus aufweist. Vorzugsweise besteht hierbei das Gehäuse aus Kunststoff bzw. Nach einer weiteren bevorzugten Ausführungsform bestehen die Elektroden aus Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing oder einem Material, das wie Kohlenstoff die Eigenschaft hat, leitend sowie chemisch inert zu sein.

Nach einer besonders erfinderischen Weiterbildung der Vorrichtung ist zwischen den beiden Elektroden mindestens eine chemisch inerte Zwischenwand aus leitendem Material, vorzugsweise aus Kohlenstoff, angeordnet. Nach einer weiteren Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing Ausführungsform der Erfindung ist innerhalb des Gehäuses der Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing mindestens ein Halter aus nichtleitendem Material zur Befestigung der Elektroden und der mindestens einen Zwischenwand angeordnet.

Ausgehend von den oben diskutierten Vorrichtungen nach dem Stand der Technik soll bei der vorliegenden Erfindung die sichere Verhinderung des Auftretens infektionstüchtiger Mengen lebens- und vermehrungsfähiger viruienter Legionellen und anderer Mikroorganismen in Kalt- und Warmwasser-Systemen auf besonders energiesparende, umweltschonende und kostengünstige Art und Weise erfolgen. Hierzu ist das Gehäuse vorteilhafterweise in dem Bereich unterbrochen, in dem das mindestens eine Sendeelement zur Aussendung der Ultraschallwellen angeordnet ist.

Nach einer besonderen erfinderischen Weiterbildung der Vorrichtung ist innerhalb des Gehäuses mindestens ein Strömungsteiler angeordnet, wobei dieser mindestens eine Strömungsteiler nach einer bevorzugten Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing zumindest abschnittsweise gewellte Lamellen aufweisen kann. Die Erfindung wird nachfolgend anhand der in den Fig. Es zeigen:. Wechselstromfeld zwischen den beiden Elektroden 3 a, 3 b erzeugen können.

Zwischen den beiden Elektroden 3 a, 3 b sind in Fig. Zur Befestigung der beiden Elektroden 3 a, 3 b und der drei Zwischenwände 4 sind innerhalb des Gehäuses 1 zwei Halter 5 aus nichtleitendem Material unter rechtem Winkel zu den Elektroden 3 a, 3 b und zu den drei Zwischenwänden 4 angeordnet. Des weiteren ist der Fig. Anoden der Elektroden 3 a, 3 Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing und der Zwischenwände 4 verschoben.

Hierdurch ändert sich die lokale Ionenkonzentration und das lokale Redoxpotential, wobei die damit verbundenen elektrolytischen Milieuänderungen schädigende Auswirkungen auf das Wachstum der Legionellen haben, denn viele Bakterien, so auch die Legionellen, vertragen eine rasche elektrolytische Milieuänderung nicht, was ihre Überlebenswahrscheinlichkeit beträchtlich herabsetzt. Ähnliche Ionenverschiebungen ereignen sich auch innerhalb der Bakterienzellen, was zu einer entscheidenden Veränderung essentieller Stoffwechselvorgänge führt.

Das Resultat sind bakterielle Stoffwechselstörungen, verstärkt durch die oben erwähnten lokalen Milieuänderungen, die ein rasches Absterben der Bakterien, insbesondere der empfindlichen Legionellen, bewirken. Die beiden Elektroden 3 a, 3 b und die Zwischenwände 4 sind hierbei in einer bestimmten Entfernung zueinander beabstandet angeordnet.

Dieser Abstand ist erforderlich, weil ansonsten der Strömungswiderstand zu hoch wäre und die Gefahr des Zusetzens mit kleinen Partikeln aus dem Wasser bestünde. Folgende Mechanismen eliminieren hierbei bei Anlegen eines elektrischen Wechselspannungsfeldes die Legionellen und zum Teil auch andere Bakterien wie etwa Mykobakterien: Die plötzliche wechselnde Zwangsbewegung der zytoplasmatischen Ionen und anderer geladener Moleküle, Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing Proteine, führt zu einer Entgleisung des mikrobiellen Stoffwechsels.

Des weiteren erfolgt eine funktionell starke Störung und Schädigung der Transportmechanismen in der Zellmembran und teilweise auch ihrer Strukturproteine. Geht der Wechselspannungsanstieg bzw. Dieser Schadeffekt ist bei sog. Mollicutes, d.

Diese Vorrichtung weist ein Sendeelement 7 zur Aussendung von Ultraschallwellen und ein Gehäuse 8 mit Wänden, die die vom Sendeelement 7 ausgesendeten Ultraschallwellen reflektieren, auf. Hierbei ist das Gehäuse 8 in dem Bereich, in dem das Sendeelement 7 zur Aussendung der Ultraschallwellen angeordnet ist, unterbrochen. Aus Fig. Die genaue Form und Position dieser Strömungsteilerlamellen ist hierbei von der eingestrahlten Frequenz bzw. In jedem Falle entstehen durch den Ultraschall an den Grenzflächen Kavitationen, durch die die Legionellen mechanisch geschädigt und abgetötet werden.

Zur Erzielung des gewünschten Desinfektionseffekts werden hierbei Ultraschallfrequenzen angelegt, die im Wasser Druckwellen mit resultierenden Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing kleiner als der räumlichen Ausdehnung der Legionellen erzeugen.

In diesem Falle können die Keime dann nicht in einen Schwingungsknoten ausweichen. Die jeweilige Geometrie der Vorrichtungen, die beispielsweise oder auch bevorzugt peripher, d. Es zeigen: Fig. Wechselstromfeldes zwischen den beiden Elektroden 3 a, 3 b aufweist. DE DEA1 de DEA1 de. Procede de traitement de substances organiques en milieu aqueux, notamment d'effluents et dispositif electrochimique pour mettre en oeuvre le procede. Procede d'elimination des protozoaires, notamment des amibes d'un flux aqueux colonise, procede de traitement d'un milieu aqueux par ultrasons et application pour detruire des protozoaires.

Verfahren und Vorrichtung zur Verlangsamung der Bildung von Verockerungen in Wasserfördersystemen, insbesondere Brunnensystemen. Vorrichtung zur Elektroporation von Lebensmitteln mit einem Schutz gegen Ablagerungen.

Continuous liquid steriliser - uses electrodes in pipeline to kill most bacteria. Elektroimpulsverfahren zur behandlung von stoffen und vorrichtung zur durchfuehrung des verfahrens. Entfernung von schädlichen biologischen Organismen durch effiziente Verwendung von elektromagnetischer Energie. Kerwick et al. Electrochemical disinfection, an environmentally acceptable method of drinking water disinfection?

USA en. KRB1 ko. EPB1 de. EPA1 de. Elektrodenstruktur zur Wasserelektrolyse und Methode zu ihrer Verwendung für die Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing. DET2 de. Elektrolysezelle zur Herstellung von anodischem Wasser für Flächenreinigung oder Behandlung, Verfahren zu Herstellung dieses Wassers und dessen Verwendung. USB1 en. Elektrodenanordnung für eine elektrochemische behandlung von flüssigkeiten mit einer geringen leitfähigkeit. Verfahren zur elektrolytischen desinfektion von trinkwasser unter vermeidung katodischer wasserstoffentwicklung.

KRA ko. DEB4 de. Elektrolysevorrichtung für die Herstellung von Wasserstoffperoxid und Verfahren zur Herstellung von Wasserstoffperoxid. CHA5 de. Patermarakis et al. USB2 en. Capacitive electrostatic process for inhibiting the formation Vorrichtung zur Behandlung von Prostatitis Housing biofilm deposits in membrane-separation systems.

DEC2 de.