Traditionelle Medizin Behandlung von Prostata

„Wege zum Glück“: Die Heilkraft der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Behandlung von Prostatitis chirurgisch

Unsere Inhalte basieren auf fundierten wissenschaftlichen Traditionelle Medizin Behandlung von Prostata, die den derzeit anerkannten medizinischen Wissensstand widerspiegeln.

Wir arbeiten eng mit medizinischen Experten zusammen. Nur noch etwa ein Drittel der Erwachsenen hat hierzulande ein gesundheitlich wünschenswertes Körpergewicht. Allerdings treten Übergewicht traditionelle Medizin Behandlung von Prostata Adipositas auch bei Kindern und Jugendlichen vermehrt auf. Diese Entwicklung ist deshalb besorgniserregend, weil Fettleibigkeit die Lebensqualität erheblich einschränkt und zu schweren gesundheitlichen Schäden führen kann.

Adipositas Fettleibigkeit, Fettsucht ist ein chronischer Krankheitszustand, bei dem sich im Körper mehr Fettgewebe ansammelt als normal, sodass das Körpergewicht erhöht ist.

Übergewicht bildet die Vorstufe zur Adipositas. Um das individuelle Risiko einschätzen zu können, muss traditionelle Medizin Behandlung von Prostata allerdings neben dem Körpergewicht das Fettverteilungsmuster bestimmen. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, das Bauchfett anhand des Taillenumfangs traditionelle Medizin Behandlung von Prostata schätzen:. Adipositas Fettleibigkeit, Fettsucht und Übergewicht entstehen durch eine zu hohe Energiezufuhr: Das Körpergewicht steigt, weil der Körper mehr Energie in Form von Kalorien erhält, als er verbrauchen kann.

In diesem Fall liegt eine positive Energiebilanz vor. Der Körper lagert die überschüssige Energie als Fett ein in sog. Traditionelle Medizin Behandlung von Prostata sind ein falsches Essverhalten und Bewegungsmangel die Ursachen von Adipositas. Darüber hinaus gibt es jedoch viele weitere Faktorendie an der Entwicklung von Übergewicht beteiligt sein können.

Zum Beispiel:. Das metabolische Syndrom entsteht durch eine Kombination aus vier Risikofaktoren: Bluthochdruck, Übergewicht, zu hohe Blutzuckerwerte und ein gestörter Fettstoffwechsel. Viele Menschen essen erheblich mehr, als sie benötigenum ihren Energiebedarf zu decken. Das passiert vor allem dann schnell, wenn das Essen zu viele Fette und Kohlenhydrate und zu wenig Ballaststoffe enthält.

Einige unterschätzen auch, wie viel Energie ihre Getränke z. Fruchtsäfte oder Bier enthalten. Darüber hinaus essen Übergewichtige meist häufiger und vor allem schneller als normalgewichtige Menschen. Ein solches gestörtes Essverhalten spielt bei der Entstehung von Übergewicht und Adipositas eine bedeutende Rolle:. Entsprechend gering ist ihr Energieverbrauch. Da in manchen Familien Adipositas und Übergewicht häufiger vorkommen als in anderen, scheinen erbliche Ursachen ebenfalls eine Rolle zu spielen.

So ist der individuelle Grundumsatz im Stoffwechsel eines Menschen — also die Kalorienmenge, die der Körper im Ruhezustand verbraucht — vermutlich erblich festgelegt:. Neben erblicher Veranlagung ist die Häufung von Adipositas und Übergewicht in bestimmten Familien aber vor allem dadurch bedingt, dass die Eltern ihre ungünstigen Ernährungsgewohnheiten an die Kinder weitergeben.

Wenn Adipositas in einer Familie gehäuft vorkommt, stecken jedoch vorwiegend ungünstige Essgewohnheiten dahinter. Viele Mittel steigern den Appetit und können so zu einer vermehrten Nahrungsaufnahme führen. Erhöhtes Körpergewicht ist die Folge.

Beispiele traditionelle Medizin Behandlung von Prostata solche Medikamente sind:. Hinter Übergewicht und Adipositas können auch bestimmte Erkrankungen stecken, bei denen der Hormonhaushalt gestört ist. So kann zum Beispiel eine Schilddrüsenunterfunktion v. Weitere Faktoren, die bei der Entstehung von Übergewicht und Adipositas eine Rolle spielen können, sind beispielsweise:. Adipositas und Übergewicht verursachen verschiedene körperliche Symptome.

So sind übergewichtige oder adipöse Menschen körperlich weniger belastbar. Bemerkbar macht sich die geringere körperliche Belastbarkeit durch eine rasche Ermüdung und manchmal auch durch Atemnot bei körperlicher Anstrengung. Manchen Betroffenen machen schon ganz alltägliche Handlungen — wie sich zu bücken oder ein paar Treppenstufen zu steigen — zu schaffen.

Zudem kommt es bei Adipositas und Übergewicht häufig zu Gelenkbeschwerden: Dauerhaftes Übergewicht führt traditionelle Medizin Behandlung von Prostata einer Überbelastung der Gelenke, vor allem im Bereich der unteren Wirbelsäule, in den Hüftgelenken sowie in Knie- und Sprunggelenken.

Die Folgen sind frühzeitige Abnutzungserscheinungen Arthrose mit Schmerzen in den betroffenen Gelenken. Adipositas und Übergewicht verursachen nicht nur körperliche Symptome.

Gewichtsprobleme wirken sich oft auch auf die seelische Verfassung und das gesellschaftliche Leben aus. Zwar traditionelle Medizin Behandlung von Prostata Übergewicht in einigen Kulturen dem Schönheitsideal, in unseren Breiten führt Adipositas jedoch häufig zu einer gesellschaftlichen Ausgrenzung der Betroffenen. Mögliche Folgen sind DepressionenÄngstlichkeit traditionelle Medizin Behandlung von Prostata sozialen Situationen und ein vermindertes Selbstwertgefühl. Dass die körperliche Beweglichkeit bei Fettleibigkeit stark eingeschränkt und dadurch die Lebensqualität in vielen Bereichen erheblich verringert ist, verstärkt die seelische Belastung zusätzlich.

Wer einen BMI von 30 oder mehr hat, ist adipös. Dies ist am besten mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Der Arzt wird sich bei Adipositas ausführlich nach der Krankheitsgeschichte und den bisherigen Lebensgewohnheiten traditionelle Medizin Behandlung von Prostata v.

Um die Ursachen für das Übergewicht genau einzugrenzen und festzustellen, ob bereits Folgeerkrankungen vorliegen, folgen verschiedene Untersuchungen — wie:. Die Therapie von Adipositas und starkem Übergewicht zielt darauf ab, das Risiko für mögliche Folgeerkrankungen zu minimieren.

Und auch bei schon bestehenden Folgeerkrankungen wirkt sich eine Gewichtsabnahme meist positiv aus. Präadipositasist eine Therapie nur dann nötig, wenn Sie Bevor Sie gegen Ihr Übergewicht vorgehen, ist es wichtig, sich über das Ziel der Therapie im Klaren zu sein: Es kommt nicht darauf an, so schnell und so viel wie möglich abzunehmen.

Radikal- oder Blitzdiäten belasten den Körper nur. Stattdessen ist es erstrebenswert, das Körpergewicht. Wer sein erreichtes Gewicht halten möchte, muss dauerhaft etwas ändern. Denn sonst kann die Motivation schnell nachlassen — und dann sinken die Chancen, Übergewicht oder Adipositas erfolgreich zu bekämpfen. Ohne ausreichende Motivation und Kooperationsbereitschaft ist bei Adipositas oder Übergewicht keine erfolgreiche Therapie möglich!

Der Austausch mit anderen Betroffenen z. In schweren Fällen empfehlen sich gezielte Behandlungsprogramme gegen Adipositas in einer Klinik oder in geeigneten Rehabilitationseinrichtungen. Um Übergewicht bei Kindern langfristig erfolgreich reduzieren zu können, ist es nötig, die Eltern bzw. Bei Jugendlichen, die übergewichtig oder adipös sind, gilt dies nicht unbedingt, da mit zunehmendem Alter der Kinder der Einfluss der Familie sinkt. Um Adipositas oder Übergewicht erfolgreich behandeln zu können, kommt es vor allem auf die richtige Ernährung an.

Entscheidend ist vielmehr, dass die Ernährung ausgewogen ist und wie viel Sie essen. Wer wegen Adipositas oder Übergewicht direkt Gewicht verlieren möchte, sollte täglich etwa bis Kilokalorien kcal weniger Energie zu sich zu nehmen, als der Körper verbraucht. Wichtig ist, das zum Abnehmen nötige Energiedefizit zu erreichen, ohne der Gesundheit zu schaden.

Ratsam ist zum Beispiel eine ausgewogene Mischkost, die fettarm, ballaststoff- und stärkereich ist. Günstig sind bei dieser Ernährung vor allem Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Vergessen Sie auch nicht, die Energiemenge Ihrer Getränke hinzurechnen. Sparen Sie jedoch nicht an der Trinkmenge: 1,5 bis 2 Liter täglich sollten es mindestens sein.

Wenn Sie sich für eine solche fettarme Kost entscheiden und gleichzeitig körperlich aktiver sind, können Sie Ihr Übergewicht über einen Zeitraum von 12 bis 24 Wochen um etwa 0,3 bis 1 Kilogramm pro Woche abbauen. Sie sind vor allem bei starkem Übergewicht empfehlenswert, wenn Sie aus medizinischen Gründen z.

Das starke Energiedefizit kann allerdings Traditionelle Medizin Behandlung von Prostata haben. Darum ist eine solche kalorisch sehr niedrige Ernährung bei Adipositas oder Übergewicht nicht als langfristige Therapiesondern höchstens über eine Dauer von zwölf Wochen und unbedingt unter ärztlicher Betreuung ratsam. Wichtig ist dabei, täglich mindestens 2,5 Liter zu trinken.

Wenn Sie Ihr Übergewicht reduziert haben, ist es für den langfristigen Erfolg der Therapie wichtig, die ausgewogene Ernährung beizubehalten und dauerhaft nicht mehr zu essen, als Ihr Körper verbraucht. Denn sonst nehmen Sie ruck, zuck wieder zu sog. Gegen Adipositas und Übergewicht hilft auch mehr Bewegung : Traditionelle Medizin Behandlung von Prostata körperliche Aktivität erhöhen Sie Ihren Energieverbrauch, was dazu beiträgt, das Körpergewicht zu senken und später auch zu stabilisieren.

Um Ihr Übergewicht traditionelle Medizin Behandlung von Prostata Bewegung messbar zu senken, ist ein zusätzlicher Energieverbrauch von mindestens 1. Dies erreichen Sie nur durch mehr traditionelle Medizin Behandlung von Prostata 2,5 Stunden Bewegung pro Woche neben den bisherigen Aktivitäten.

So ist Krafttraining allein wenig wirksam, um das Gewicht zu senken. Besonders geeignet sind bei Übergewicht oder Fettleibigkeit hingegen Ausdauersportarten wie. Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie beim Sport Ihre Knochen, Gelenke, Bandscheiben und so weiter nicht zu stark belasten. Auf sportliche Höchstleistungen kommt es keinesfalls an.

Auch Ihre persönlichen Vorlieben für bestimmte Sport- oder Bewegungsarten können die Wahl der Bewegungstherapie beeinflussen. Video: Verbrennen Muskeln mehr Kalorien als Fett? Your browser cannot play this video. Sportwissenschaftler Prof. Ingo Froböse erklärt, warum sich der Kalorienverbrauch von muskulösen und untrainierten Menschen unterscheidet.

Bei Adipositas ist auch eine Verhaltenstherapie sinnvoll: Nur mit einem umgestellten Speiseplan gelingt es meist nicht, Übergewicht oder Fettleibigkeit traditionelle Medizin Behandlung von Prostata zu bekämpfen.

Um das Körpergewicht langfristig auf einem niedrigeren Wert stabil halten zu können, ist es unverzichtbar, die bisherigen Lebensgewohnheiten — vor allem das Essverhalten — auf Dauer zu ändern. Vielen Betroffenen fällt das leichter, wenn sie zum Beispiel — in Einzel- oder Gruppensitzungen — Folgendes abarbeiten:. Ein wichtiges Ziel der Verhaltenstherapie bei Adipositas oder Übergewicht besteht darin, langsam und bedächtig essen zu lernen. Viele Übergewichtige essen zu schnell, sodass sich das Sättigungsgefühl erst einstellt, wenn sie bereits mehr Nahrung als eigentlich nötig aufgenommen haben.

Kontrolliertes Essen d. Wenn Sie Adipositas oder zumindest stärkeres Übergewicht haben, kann ein gewichtsreduzierendes Medikament Ihre Therapie ergänzen — vorausgesetzt, dass Sie durch die kombinierte Ernährungs- Bewegungs- und Verhaltenstherapie nicht ausreichend abnehmen.

Die medikamentöse Behandlung ist nur dann über einen längeren Zeitraum zu empfehlen, wenn sie innerhalb der ersten vier Wochen eine Gewichtsabnahme von mindestens zwei Kilogramm bringt. Triglyceride verantwortlich ist. Ohne diese Spaltung kann Ihr Körper keine Triglyceride aufnehmen und verwerten. Orlistat verringert die Aufnahme von Fett um etwa 30 Prozent.